E-M@il für dich!

fotolia_19351187_xs

Newsletter richtig schreiben und versenden

Am 18.02.2012 fand in Offenburg eine Veranstaltung zum aktuellen Thema E-Mail Marketing statt. Der „E-Mail Marketing Guru Deutschlands“, Dr. Torsten Schwarz, verriet den Teilnehmern, worauf es bei einem Newsletter wirklich ankommt ...

Obwohl die E-Mail in der heutigen Zeit ein unverzichtbares Kommunikations- & Informationsmittel ist, nutzen in Deutschland nur 24% der Unternehmen diesen Kanal, um potenzielle Kunden zu erreichen.

Seien Sie unter den 24% und profitieren Sie von diesem häufig unterschätzten Instrument: Mit einem ROI von 42 € (Return on Investment) erzielt das E-Mail Marketing von allen Werbe-Formen den höchsten Gewinn im Verhältnis zum eingesetzten Kapital.

Aber – was macht einen erfolgreichen Newsletter aus?

1. Die Adressen
2. Gestaltung und Inhalt
3. Das Reporting

1. You've got mail

Der wichtigste und mühsamste Teil ist die Generierung der Adressen. Diese können über die eigene Website, persönliche Kontakte z. B. im Zuge einer Messe oder über eine Anmeldekarte mit Mehrwert gesammelt werden. Dabei spielt nicht nur die Anzahl, sondern vor allem die Qualität der gewonnenen Adressen eine entscheidende Rolle.

Als Absender sollte immer das Unternehmen angegeben werden und die Betreffzeile kurz und sachlich ausfallen. Das schafft Vertrauen! Geben Sie dem Leser außerdem immer eine Möglichkeit, sich wieder abzumelden.

2. Die inneren Werte

Ein erfolgreicher Newsletter stellt einen Nutzen für den Empfänger dar. Gestalten Sie Ihren Newsletter Ihrer Zielgruppe entsprechend:

Eine klare Struktur ermöglicht es dem Leser, sich auf den Inhalt zu konzentrieren. Überlasten Sie den Newsletter daher nicht mit unnötigen Informationen. Besser ist es, unterschiedliche Newsletter an ausgewählte Empfängerlisten zu versenden. Voraussetzung dafür ist allerdings eine ausreichend große Anzahl an Adressen!

3. Wertvolles Wissen

Nur Sie kennen Ihre Leser: Welche Themen interessieren meine Kunden? Wann lesen meine Kunden den Newsletter? Wie oft möchten meine Leser einen Newsletter erhalten?

Hier helfen die allgemeinen Statistiken nicht. Werten Sie Ihre Newsletter aus und finden Sie es heraus. Vertrauen Sie selbst gemessenen Kenngrößen und nicht irgendwelchen verallgemeinernden Aussagen.

Und vergessen Sie nicht: Die Leserate steigt erst nach 15 Monaten, vorausgesetzt die Leser bekommen nützliche Informationen und keine „billige Werbung“!

Foto: ©Vladimir Melnikov - Fotolia.com
zurück

Diskutieren Sie mit …