eTravel Kongress 2011 – Amsterdam

img_0264
img_0254
img_0263

Online und Mobile Marketing Innovationen für die Reisebranche

Für den Erfolg fremdsprachiger Kampagnen ist es wichtig, immer über die letzten Entwicklungen und Trends in den jeweiligen Ländern auf dem Laufenden zu bleiben. Deswegen reiste ich als Kampagnen Manager für den niederländischen Markt am 9. Juni nach Amsterdam, wo der zweite eTravel Kongress zum Thema „Online und Mobile Marketing Innovationen für die Reisebranche“ stattfand.

Ziel: Neue Erfahrungen und Erkenntnisse für den niederländischen Reisemarkt sammeln und nach Offenburg mitnehmen!
Im Mövenpick Hotel Amsterdam kamen ca. 400 Besucher zusammen, um Ihr Wissen über die Online Reisewelt auszutauschen. Auf dem Programm standen Vorträge von niederländischen Spezialisten aus den Bereichen Affiliate Marketing, Mobile Marketing, Social Media, Online Advertising, Suchmaschinen-Marketing und Web Analytics.

James van Thiel, Leiter des Google Travel Teams in den Niederlanden, betonte in seinem Vortrag vor allem die Rolle der Online Suche im Reiseplanungsprozess: „77 % benutzen Google Search bei der Suche nach oder der Buchung von einer Reise“. Als wichtige Schwerpunkte für die Zukunft nannte er außerdem Videos, mobiles Internet sowie eine gut geplante Social Media Strategie.

Andere Trends und Tipps:
  • Der Wert von authentischem und einzigartigem Content (unique content) wird für SEO wichtiger.
  • Beim Messen der Conversions wird zukünftig nicht mehr nur der letzte Klick, sondern die ganze Klickkette inkl. Zwischenstationen einbezogen.
  • Retargeting funktioniert – man soll es aber genau auf den User abstimmen und aufpassen, dass dieser sich nicht „verfolgt“ fühlt.
  • Inhalte aus Social Media werden für die Suchresultate immer wichtiger.

Neben den interessanten Vorträgen war es vor allem die Möglichkeit, sich mit Kollegen über das Gehörte und über die eigenen Erfahrungen auszutauschen, die den Kongress so lohnenswert machte. Und auch das Flair der Stadt Amsterdam hat seinen Teil dazu beigetragen, dass ich mit vielen Ideen für den niederländischen Markt zurück nach Offenburg zurückkehrte!
zurück

Diskutieren Sie mit …