Lockerung der Richtlinien für Gewinnspiele auf Facebook

facebook-128x128


Aus dem Hause Facebook gibt es besonders positive Nachrichten bezüglich der Promotion-Guidelines. So müssen Gewinnspiele ab sofort nicht mehr in einen Facebook-Tab, also in eine auf der Fanseite integrierte App, ausgegliedert werden. Vielmehr dürfen Promotionen, also Gewinnspiele und anderweitige Wettbewerbe, von nun an über den Newsfeed beworben werden, was bisher nicht erlaubt war und eine enorme Erleichterung für sämtliche Seitenbetreiber ist.


Wie Facebook vermeldete, wurden einzelne Teile der Guidelines wie folgt abgeändert:

  • Nutzer dürfen an einem Gewinnspiel teilnehmen, sofern sie einen Kommentar zu einem Post schreiben oder diesen liken. Beispiel: "Was denkt Ihr, wie viele Liter Wasser sich in unserem Außenpool befinden? Unter allen Schätzungen verlosen wir einen siebentägigen Urlaub für zwei Personen bei uns im Zillertal."
  • Gewinner dürfen anhand der Anzahl der "Gefällt mir"-Angaben ermittelt werden. Beispiel: "Veröffentlicht einen kurzen Reim zum Thema Wellnessurlaub. Derjenige mit den meisten Likes gewinnt ein Wellnesswochenende in unserem Hotel."
  • Private Nachrichten von Nutzern an die Facebook-Fanseite können genutzt werden, um an Gewinnspielen teilzunehmen. Beispiel: "Sendet uns Eure Ideen, was Ihr an unserem Aktivprogramm verbessern würdet. Wer die beste Idee hat, erhält einen Skipass für eine Woche gratis."

Nicht alle Richtlinien ändern sich

Sämtliche Facebook-Funktionen können mittlerweile verwendet werden. Zwei Ausnahmen bleiben dennoch bestehen. So ist das Verlosen von Preisen weiterhin verboten, wenn das Taggen, also Markieren, in einem Bild für die Teilnahme an einem Gewinnspiel vorausgesetzt ist. Außerdem darf nicht zur Bedingung gemacht werden, Gewinnspiele über das eigene Profil oder Profil von Freunden zu teilen. Wer diese Regeln nicht befolgt, dem droht im schlimmsten Fall die Löschung der Fanseite, was äußerst ärgerlich wäre.

Grundlegende Dinge, wie Teilnahmebedingungen, das Verbot den Gewinnernamen in der Chronik zu veröffentlichen und den Hinweis, dass Facebook mit den Promotionen nicht in Verbindung steht, sollten weiterhin beachtet werden. Ist dies der Fall, so steht Ihren erfolgreichen Gewinnspielen in Zukunft nichts mehr entgegen.

Abschließend bleibt nur noch zu sagen, dass Facebook durch die angepassten Promotion-Guidelines Seitenbetreibern neue Möglichkeiten bietet. Schließlich weisen Gewinnspiele über den Newsfeed einen größeren Multiplikatoreffekt auf als die oftmals aufwändige Einbindung in Apps, was sich insbesondere positiv auf das Branding und die Steigerung der Bekanntheit auswirkt.

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zu den neuen Guidelines zur Verfügung oder planen die nächste Gewinnspiel-Kampagne mit Ihnen gemeinsam.

zurück

Diskutieren Sie mit …