Neues aus der Suchmaschinenwerbung: 1. SEACamp in Jena

seacamp
Was gibt es Neues im SEA (Search Engine Advertising)? Wie funktionieren eigentlich Product Listing Ads und was denken Kollegen über die geplanten erweiterten Kampagnen? Darum – und um so einiges mehr – ging es im 1. SEACamp in Jena. Wir waren dabei ...

(K)eine Frage der Qualität

Nach dem Frühstück im Veranstaltungshotel ging es los mit der Themen- und Raumverteilung. Um ca. 11. Uhr startete dann die erste Runde. Martin von Bloofusion berichtete über den AdWords Qualitätsfaktor. Mit und ohne Drama: Mit Drama, weil der Qualitätsfaktor, der im Konto gezeigt wird, oftmals zu ernst genommen wird. Ohne Drama, weil man sich nicht zu viele Gedanken um ihn machen sollte, da Google einen weiteren Qualitätsfaktor vergibt, welcher ebenfalls ausschlaggebend für die Performance des Kontos ist.

Kontrollierter Kaufrausch

Viel Neues tat sich in der letzten Zeit im Bereich Google Shopping und Product Listing Ads (PLA). Hierzu hatte Jennifer aus Berlin einiges zu berichten. Was sind diese Anzeigen, wie werden sie erstellt, wie kann man sie optimieren und welche Rolle spielen die Feeds? Eine tolle Session für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Jetzt wird abgerechnet

Katja von der Burg, von der Agentur Projectors aus Leipzig, erzählte von den Erfahrungen, die sie mit ihrem performancebasierten Abrechnungsmodell für AdWords-Kunden gemacht hat. Anschaulich wurde diskutiert, welche Methoden funktionieren und welche nicht. Und wie es sich gehört, entwickelte sich eine angeregte Debatte über das Für und Wider.

Kleine Tipps, große Wirkung

Thomas Grübel von InBiz plauderte sehr praxisnah über seinen Arbeitsalltag. Unter dem Motto Zeit-Management für Kampagnen-Manager, verriet er viele kleine Tipps, die einem in ihrer Gesamtheit eine Menge Zeit einsparen. Mit der optimalen Hard- und Software, der Automatisierung wiederkehrender Arbeitsabläufe und einer optimalen Aufgabeneinteilung lassen sich 5 Minuten pro Tag einsparen. Zeit, um jede 2. Woche 1 Stunde lang über neue Maßnahmen und Verbesserungen zu grübeln.

Mehr ist mehr?

Ein heißes Thema waren die angekündigten erweiterten Kampagnen – umstritten und viel diskutiert. In einem Brainstorming berichteten die Teilnehmer über ihre bisherigen Erfahrungen und debattierten über Vor- und Nachteile der Änderungen.

Und wie die Sessions selbst war auch die Abendgestaltung entspannt und interessant: Bei leckerem Essen und Getränken konnte „genetworked“ werden. Für alle Fußballfans wurde sogar eine Leinwand für das Champions League Halbfinale organisiert. Unser Fazit zum 1. SEACamp: Durchweg gelungen! Eine tolle Veranstaltung für Spezialisten im AdWords Geschäft: Interaktiv, kontrovers und bereichernd. Wir konnten so einiges mitnehmen, was wir in nächster Zeit testen werden ...
zurück

Diskutieren Sie mit …