vioma im Vertrauen: neue Mitarbeiterin im Projektmanagement

dsc01143

Inga: „Hi Hermine! Seit Juli verstärkst du unser vioma Team im Bereich Content Management. Was sind deine ersten Eindrücke von Kollegen und dem vioma Büro?“


Hermine:
„Hallo Inga! Bei vioma wird man ja nach einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch zu den Schnuppertagen eingeladen. Sie dauern normalerweise 3 Tage. Meine Schnuppertage dauerten genau 0,5 Tage! Mir war schnell klar, dass ich gerne bei der vioma arbeiten würde. Das gute Gefühl hatte ich gleich von Anfang an, meine zukünftigen Kollegen aus der Projektmanagement Abteilung zeigten großes Interesse am mir, auch in der Pause fühlte ich mich nicht alleine gelassen und gleich ins Team aufgenommen. Das vioma Büro ist sehr schön! Es ist offen und hell. Die Küche ist, genau so wie das restliche Büro, sehr gut ausgestattet und ich bin mittlerweile auch in einer der zahlreichen Kochgruppen.“


Inga:
„Welche Aufgabe machen dir bisher besonderes Spaß?“

Hermine: „Ich würde sagen, experimentieren im Condeon. Es macht einfach Spaß, etwas im Back-end zu gestalten und dann in der Vorschau das Ergebnis zu sehen. Condeon hat zahlreiche Funktionen und ich bin dabei, sie alle zu erlernen. Ich frage vieles nach und möchte vieles von den Systemen erfahren. Hier genieße ich die volle Unterstützung meiner Kollegen, die immer hilfsbereit sind und mir die ganzen Sachen in Ruhe erklären.“

Inga: „Und was hast du ursprünglich erlernt oder studiert? Kommst du aus dem Medienbereich?“

Hermine: „Ursprünglich, in meinem Heimatland Armenien, habe ich Germanistik studiert.“

Inga: „Ah, dann können wir weiter in unserer Muttersprache das Interview führen?“

Hermine: „Ja, könnten wir, mir wurde schon erzählt, dass du aus Kirgisien kommst.“

Inga: „Was hast du in Deutschland dann studiert?“

Hermine: „Ich habe hier komplett einen Neuanfang hingelegt. Ich habe Medienwirtschaft studiert, Print und Digital.“

Inga: „Was hat dich zur vioma geführt?“

Hermine: „Ich habe vor vioma als Marketing Assistentin gearbeitet. Doch ich wollte immer etwas mit Medien zu tun haben und mein Know-how erweitern, das bietet mir vioma voll und ganz. Hier sehe ich auch Möglichkeiten für mich, mein bereits erworbenes Expertenwissen einzubringen, aber auch die Möglichkeit, vieles dazuzulernen.“

Inga: „Was erwartest du von deiner neuen Stelle?“

Hermine: „Ich habe noch keine Erwartungen, ich bin realistisch und arbeite mich erst mal ein, bevor ich irgendwelche Erwartungen hege.“

Inga: „Was machst du in deiner Freizeit?“

Hermine: „Klavier spielen.“

Inga: „Da erkenne ich die sowjetische Mentalität wieder, ich spiele auch Klavier. Wie war es in der Kindheit… „Unser liebes Kind, entweder machst du Sport oder gehst in die Musikschule“ (Anmerkung: die letzte Passage haben wir im Chor gesagt).

Und meine letzte Frage. vioma ist auf die Hotellerie und Tourismus spezialisiert. Da sind wir beim Thema Reisen. Wohin reist du gerne?"

Hermine: „Dieses Jahr geht’s in die USA. Ansonsten auf jeden Fall in warme Länder: Spanien oder Italien.“
zurück

Diskutieren Sie mit …