vioma im Vertrauen: neue Mitarbeiterin in der Verwaltung

ek

Hallo Elvira, du bist seit Ende Juli neue Mitarbeiterin in der vioma. Wir möchten dich hier im vioma Blog gerne den Lesern vorstellen. Fangen wir doch mit deinem beruflichen Hintergrund an. Du bist kaufmännische Angestellte. Wie lange arbeitest du  denn schon in diesem Beruf?


Ich bin gelernte Industriekauffrau, war zuerst  9 Jahre im Bereich Qualität und später im Bereich Handwerk tätig. Dazwischen lag aber auch noch meine Elternzeit.


Was gefällt dir an deinem Beruf?

Das klingt jetzt vielleicht etwas seltsam, aber die Arbeit mit den Zahlen macht mir viel Freude. Das kann wahrscheinlich nicht jeder nachvollziehen, aber das ist bei mir schon seit der Schulzeit so. Zahlen sind logisch und diese Logik macht mir einfach Spaß!

Wie bist du denn überhaupt auf die vioma gestoßen?

Ich war auf der Suche nach einer Stelle mit mindestens 20 Arbeitsstunden. Das war bei meiner früheren Stelle nämlich nicht möglich. Ich habe online recherchiert und fand so die Stellenanzeige der vioma. Diese war überraschend anders und erfrischend und hat mich sofort angesprochen. Und jetzt bin ich hier.

Hält die vioma deinen Erwartungen stand? Was gefällt dir besonders gut?

Ja, die vioma hält meinen Erwartungen stand. Es gab von Anfang an einen gut organisierten Ablauf. Zuerst die Bewerbung, dann die Schnuppertage und jetzt die freundliche Aufnahme ins vioma Team. Das gefällt mir hier sowieso sehr gut: das schöne Betriebsklima. Mir ist aufgefallen, dass trotz offen gestalteter Räume eine ruhige Atmosphäre herrscht. Ich mag es halt ganz gerne etwas ruhiger. Außerdem ist mir wichtig, dass man sich mit seinen Kollegen versteht. Da habe ich wirklich Glück hier, denn ich komme gerne auf die Arbeit.

Welche Aufgaben sind deine liebsten?

Ich habe bis jetzt nur einige Teilbereiche meiner Arbeit kennengelernt. Ich kann das gar nicht genau sagen, mir macht hier alles Freude.

Was macht dir in deiner Freizeit besonders Spaß?

Ich verbringe am liebsten Zeit mit meinem Mann und meiner Tochter. Wir unternehmen häufig Ausflüge oder genießen gemeinsam die Zeit zuhause.

Ansonsten lese ich sehr gerne. Früher habe ich im Musikverein Querflöte gespielt. Dazu habe ich jetzt leider keine Zeit mehr. Ich gebe allerdings noch ein wenig Unterricht, um das Spielen nicht komplett aufzugeben.

Eine Frage noch zur Sissibar*: Tee oder Kaffee?

Kaffe trinke ich eigentlich jeden Tag. Im Winter trinke ich aber auch sehr gerne Tee, am liebsten Rooibostee.

*Die Sissibar ist der der Mittel- und Treffpunkt der vioma. Hier trifft man sich gerne, um seine Pausen mit Kaffee, Tee, Kakao oder kalten Getränken zu versüßen und um mit den Kolleginnen und Kollegen zu plaudern.

zurück

Diskutieren Sie mit …