vioma im Vertrauen: neuer Mitarbeiter in der Technologie

vioma_2013_120x120

Hi Alex, wir haben uns doch vor deiner Zeit bei der vioma schon einmal irgendwo gesehen?
Das ist richtig! Wir hatten während meines Studium des Medien- und Informationswesens an der Hochschule Offenburg einige Vorlesungen zusammen.


Medien- und Informationswesen also. Wusstest Du schon immer, dass Du im Medienbereich arbeiten willst?

Ja, ich habe schon mein Abitur am Technischen Gymnasium in Lahr mit dem Profil Gestaltungs- und Medientechnik abgelegt. Diese Richtung behielt ich dann auch mit meinem Studium bei. In meiner Bachelor-Thesis programmierte ich z. B. einen Webdienst zur geolokalen Inhaltspublikation. Mein Studium beendete ich schließlich im September 2013. Nebenbei arbeitete ich zudem vier Jahre für eine Webagentur in Freiburg.

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Abschluss. Wie bist Du dann zur vioma gekommen?

Ich habe ganz klassisch die Stellenangebote der Arbeitsagentur durchgeschaut und bin im September zum ersten Mal auf die vioma aufmerksam geworden. Leider wurde zu der Zeit nur ein Senior PHP Backend Entwickler gesucht. Ein paar Wochen später las ich die Stellenanzeige zum Junior PHP Backend Entwickler und bewarb mich darauf. Beeindruckend war, wie schnell meine Bewerbung bearbeitet wurde. Es folgten Bewerbungsgespräch, Schnupperwoche und Mitte Dezember glücklicherweise die Einstellung.

Glücklicherweise ... Das klingt so, als ob es dir bei der vioma gut gefällt.

Ja, hier ist es absolut klasse. Das wusste ich schon nach den ersten drei Stunden meiner Schnuppertage. Ich hatte auch gleich das Gefühl, dass jeder Mitarbeiter hier gerne herkommt. Dazu tragen mit Sicherheit auch die großartigen Büroräume und der tolle Umgang unter den Kollegen bei. Aus fachlicher Sicht bin ich zudem sehr zufrieden mit den technischen Lösungen der vioma, die ich mit weiterentwickle. Ich glaube, dass wir damit die Bedürfnisse unserer Kunden erfüllen und ihnen einen Mehrwert bieten.

Eine Deiner Aufgaben ist also die Weiterentwicklung der vioma Systeme?

Meine Aufgaben als Backend-Programmierer sind vielfältig. Eine davon ist die Weiterentwicklung der vioma Produkte und Systeme. Aber auch die Umsetzung von Webseiten im Frontend mittels HTML, CSS und JavaScript, je nach Kundenwunsch auch im responsive Design sowie das Testing auf verschiedenen Browsern und Mobilgeräten gehört dazu. Ferner optimiere ich die Usability von Kundenwebseiten und setze die Wünsche unserer Kunden um.

Das klingt ja spannend. Was gefällt Dir daran am besten?

Zum einen, dass ich mein Wissen eigenverantwortlich auf vielen verschiedenen Gebieten einbringen kann und meine Aufgabenbereiche sehr abwechslungsreich sind. Ich finde es toll, dass wir vorandenkende Kunden haben, die auf zukunftssichere Systeme setzen. Zum anderen schätze ich unser koordiniertes Arbeitspensum sehr.

Zu Deiner Tätigkeit bei uns haben wir jetzt schon einiges erfahren. Aber was tust Du, wenn Du gerade nicht für die vioma programmierst?

Ich bin leidenschaftlicher Koch. Dabei mag ich hauptsächlich deftige Basics. Und im Sommer gehört natürlich Grillen dazu. Die Marinade für das Grillgut mache ich selbst. Darüber hinaus gehe ich gerne am nahen Kaiserstuhl oder im Schwarzwald wandern. Außerdem halte ich mich fit und gehe joggen.

zurück

Diskutieren Sie mit …