WordPress Tutorial: Wie erstelle ich einen Blog?

2013-09-02_085117
2013-09-02_093631
2013-09-02_095131

WordPress ist ein Publikationssystem, das die Möglichkeit bietet, frei und kostenlos einen persönlichen Webblog zu erstellen.

Wir haben mehrere Möglichkeiten, einen WordPress-basierten Blog aufbauen und zu erstellen. In diesem Tutorium möchte ich den einfachsten Weg beschreiben, für den man keinen eigenen Hosting-Service und auch keine speziellen Kenntnisse braucht.
  • Als erstes gehen wir auf die WordPress-Startseite und registrieren uns dort (insofern wir noch keine Registrierung haben). Wir erhalten dann ein einfaches Formular, in dem wir ein paar Fragen beantworten, und wir haben dort bereits die Möglichkeit, eine Domain ohne die Endung xyz.wordpress.com zu bestellen. Dafür und für Premiumservices müssen wir eine Gebühr bezahlen, aber dafür haben wir dann den großen Vorteil, eine kürzere und Individuelle Adresse zu haben. Mit dem ersten Schritt sind wir jetzt schon fertig, wir müssen nun nur noch unser Konto mit Hilfe der Emails von WordPress aktivieren.

  • Als nächstes sollten wir unseren Blog mit den wichtigsten Infos, wie z.B. Titel, Sprache, Design und Farbenfüllen abspeichern. Bitte aufpassen, nicht alle Layouts sind kostenfrei, aber  hunderte verschiedene Templates können wir gratis benutzen und natürlich später auch modifizieren. Wir empfehlen, auch unsere Twitter- und Facebookverbindungen einzubinden. Dann erscheinen unsere Blogposts auch automatisch auf unseren Social-Media-Seiten. So können wir unsere Freunde als unser erstes Publikum für mehrere Aktivitäten benutzen. Nun stellen wir alle Pflichteinstellungen ein und am Ende speichern wir alles ab.

  • Jetzt landen wir in unserem Dashboard, das üblicherweise das Begrüßungsbild ist. Von hier aus erreichen wir unsere Statistiken, unsere Blogs und erhalten Tipps und Empfehlungen von WordPress. Der Menüpunkt „Beiträge“ ist für uns am wichtigsten, denn von dort verteilen wir unsere Ideen, Bilder und Informationen. Hier können wir alle Posts von uns später auch modifizieren und bearbeiten. Mit einem Klick auf „Publizieren“ teilen wir alle Infos mit unseren Freunden und der Welt. Wenn wir außer Text auch audiovisuellen Content veröffentlichen möchten, dann nutzen wir die „Mediathek“. Bis zu 3 GB können wir die freie Version benutzen, um Bilder, Musik, Videos, Daten abzuspeichern und natürlich auch zu filtern und zu suchen. Wir brauchen nur passende Bilder oder andere Dateien für unsere Posts auswählen. Aber Achtung: Copyright!

  • Gehen wir zum Menüpunkt „Design“ und dann zum „Header“, um ein Headerbild hochzuladen. Einfach auswählen, hochladen, dann wenn es nötig ist, zuschneiden. So bekommen wir ein eigenes Titelbild für unseren Blog.

  • Wenn wir das Administrationssystem durchschauen, können wir viele verschiedene Einstellungen vornehmen wie zum Beispiel mobiloptimierte Seite einstellen, Widgets wie zum Beispiel Musik-Player oder Kalender hinzufügen, Umfragen erstellen ...

Das Impressum ist in Deutschland Pflicht, das müssen wir also unbedingt beachten, wenn wir einen Blog erstellen möchten.

WordPress ist frei und bietet viele Möglichkeiten und natürlich Freiraum für alle Nutzer. Es ist ideal, um damit zu beginnen, in der Online-Welt kreativ zu sein.

zurück

Diskutieren Sie mit …